Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Dresden

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Weinland zwischen Radebeul, Meißen und Diesbar-Seußlitz (Elbe-km 64 - 95)

Unmittelbar am Stadtrand beginnen die Weinberge. Sie nehmen den wärmsten Abschnitt des Elbtals ein, erstrecken sich über Meißen bis Diesbar-Seußlitz an den rechtselbischen Hängen und erbringen Qualitätsweine hauptsächlich der Sorten Müller-Thurgau, Traminer und Ruländer. Der Weinbau geht bis auf das Jahr 919 zurück.

Auf ihrem Weg durch das Meißner Hügelland erreicht die Elbe die Stadt Meißen (Elbe-km 82), berühmt durch ihren Dom, die Albrechtsburg und die weltbekannte Porzellanmanufaktur.

An der Elbe oberhalb von Meißen

In Diesbar-Seußlitz verlässt die Elbe die Weinberge und tritt oberhalb von Riesa in das Tiefland ein.